Mörtelkupplungen

Für die Mörtel-, Putz- und Estrichförderung durch Estrichpumpen der Hersteller Brinkmann, Putzmeister, BMS und EMS, Putzmaschinen wie PFT und Spritzgeräte von Putzmeister bieten wir Ihnen besonders stabile und robuste Mörtelkupplungen für eine hohe Betriebssicherheit und maximale Fördermenge der Materialien.

Mörtelkupplungen sind Hebelarm Kupplungssysteme aber nicht kompatibel zu den verwandten Kamlok-Kupplungen. Die Verbindung erfolgt nach einem einfachen Prinzip. Mutter- und Vaterteil aus Stahl werden durch zwei Nockenhebel verriegelt. Zu unterscheiden sind lediglich die zwei unterschiedlichen Maßsysteme (22 und 23,5) am Markt.

Produktvorzüge:

  • Hochwertige Materialien
  • Robust, zuverlässig, dicht und langlebig
  • Einfach und schnell in der Handhabung
  • Drehbare Ausführung für ein permanentes Auspendeln der meist
  • für starre Mörtelschläuche
  • Verschiedene Größen, Varianten und Anschlussarten


Medieneignung: Estrich, Zement, Sand, Anhydrit, Gipsputz, Kalkputz, Beton, Spritzbeton, Siebware

Anwendung: Estrichleger, Fliessenleger, Beschichter, Maler, Stuckateur, Außenputzer, Innenputzer, Betonbauer



WerkstoffStahlAluminiumKunststoff
MutterteilGuss/Stahl, verzinkt-Kunststoff (PA6)
VaterteilGuss/Stahl, verzinktAluminium-
AscnhlussstückGuss/Stahl, verzinktAluminiumKunststoff (PA6)
HebelGuss/Stahl, verzinktGuss/Stahl
DichtungenNBRNBRNBR
Betriebsdruck504025
Temperatur-40°C bis 90°C-40°C bis 90°C-5°C bis 80°C
Gewindeartenalle TypenISO 228ISO 228
Ausführungstarr / drehbarstarrstarr


Unterschiedliche Systeme der Mörtelkupplung skizziert


Normaleinband Kupplungen werden mit Bandit oder Gelenkbolzenschellen mit dem Mörtelschlauch eingebunden.

Hydraulikeinband Kupplung werden hydraulisch mit dem Mörtelschlauch verpresst.